HHStAW Fonds 40 No U 1010

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Charter

Identification (charter)

Short regestum 

Heinrich Sleffer und seine Frau Else, Bürger und Bürgerin zu Limburg, verkaufen dem Heinrich Apel von Offheim, dessen Erben oder dem, der diese Urkunde mit deren Wissen und Willen innehat, für 20 Gulden zu je 24 Weißpfennig Limburger Währung 1 Gulden, fällig am 2. Juli ('uff unser lieben frauwen tag g(e)n(an)t visitacio'), von ihrem Weingarten außerhalb von Limburg oberhalb des Kreucher Borns, zwischen dem Erbe der Kinder des + Henne 'Giile' und der Straße, die daneben entlang geht, gelegen. Bei Zahlungsverzug kann der Schultheiß von Limburg den Käufer in den Weingarten einsetzen. Der Weingarten zinst jährlich Wigand von Cleeberg, Schöffe zu Limburg, 12 Weißpfennig und 1 Huhn und dem Windsbachkloster zu Limburg 5 Weißpfennig. Die Aussteller geloben, ihn in gutem Bau und Besserung zu halten. Wiederkauf gegen Zahlung der Kaufsumme in 4 Raten von je 5 Gulden oder auf einmal ist gestattet, wobei die Urkunde zurückzugeben ist. - Schultheiß und Schöffen von Limburg siegeln mit dem Gerichtssiegel.

Dating 

1494 August 12

Original dating 

G. am dinstage nach sant Laurencius tag des heyligen mertelers 1494

Notes (charter)

Formal description 

Ausfertigung, Pergament mit einem Siegel (Typ VII der Limburger Siegel). - Rückvermerk (um 1500, verblaßt und mit Textverlust durch Randbeschneidung): '(Litte)ra Henrich Sleiffer ex parte (H)enrich Apelen (et) Sußen (...) visitac(ionis) Marie'

Information / Notes

Additional information 

Struck, Chorherrenstift St. Georg Limburg, Nr. 1312

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Original Urkunde