HHStAW Fonds 21 No U 46

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Charter

Identification (charter)

Short regestum 

Henne Wernher von Hambach ('Hayn-'), seine Frau Katharina und Contze, Sohn der vorgenannten Katharina, verkaufen der Meisterin des Klosters und den Jungfrauen insgesamt des Konvents und Stifts St. Johanns des Täufers zu Dirstein für 6 1/2 schwere rheininsche Gulden Limburger Währung, die diese ihnen bezahlt haben, ihre Hecke ('hulcze und hecke'), die sie im Holz des vorgenannten Klosters gehabt haben, genannt das Jungholz. Sie haben die Hecke den Käufern mit Halm und Mund vor dem zuständigen Gericht und den Nachbarn aufgetragen. - Weinkaufsleute: Herr Johann Pfaffendorf, Kaplan zu Dirstein, Peter, Schultheiß von Aull ('Auwel'), Kellner zu Dirstein, Arnold von Hirschberg ('Hirß-') und Dilgin Stetzgens von Staffel.

Dating 

1418 Januar 1

Original dating 

D. 1417, in octava nativitatis Christi

Notes (charter)

Sealer 

Wegen Siegel-Mangels der Aussteller siegelt Junker Markolf Rudel von Reifenberg.

Formal description 

Ausfertigung, Pergament (mit zwei großen Textlöchern) mit einem Siegel - Rückvermerk (15. Jh.): '(..) dem jungen holtz bii Hanbach, we das an uns komen ist, das dan nemmentlich in den van Dyrsteyn gelegen ist'. - Kopie, Papier (um 1465) des Anfangs W 21, Akte 12 Blatt 42v. - Kopie, Papier (Anfang 16. Jh.) W 21, Akte 12 Blatt 91v-92r. - Kopie, Papier (17. Jh.) W 21, Kopiar 3 Blatt 34. - Kopie, Papier (18. Jh.) W 21, Kopiar 5. - Bei der Datierung dürfte Trierer Stil zugrunde liegen

Information / Notes

Additional information 

Struck, Benediktinerinnenkloster Dierstein, Nr. 626

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Original Urkunde
Detail page Sicherungsfilm konvertierter Rollfilm (1993)