HHStAW Fonds 40 No U 1003

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Charter

Identification (charter)

Short regestum 

'Coincze' Zeuzheimer ('Czuyczheymer'), Bürger zu Limburg, und seine Frau Katherine bekunden, daß sie mit Wissen und Willen des Herrn Johann Genshirn, Kustos ('costor') und Kanoniker im St. Georgenstift zu Limburg und Kollators des St. Bartholomäusaltars daselbst, von Herrn Johann Juncher, Kaplan der 2. Messe dieses Altars, den Weingarten dieser Vikarei außerhalb von ('buysßen') Limburg oberhalb der 'Hanengasßen', zwischen der Straße, 'die da die hoelle ußen gheet uff der heren platze', und dem Weingarten von Jonghenne gelegen, zu Erbrecht empfangen haben. Sie sollen davon als Jahrgülte 1 Gulden Limburger Währung und 1 Huhn am 11. November entrichten und verpflichten sich, den Weingarten, der 1 1/2 Morgen groß ist, baulich und in guter Besserung zu halten. Will der Kaplan jener Vikarei die Hälfte, nämlich 3 Satel selbst nutzen, so sollen sie ihm auf das Los hin seinen Teil unweigerlich überlassen; die Besserung, die sie daran gewandt, soll nach Erkenntnis der beiderseitigen Freunde ersetzt werden; auch brauchen sie dann nur 1/2 Gulden und das Huhn zu zinsen. - Siegel des Friedrich von Rodenroth ('-rodde'), Schöffe zu Limburg.

Dating 

1491 Dezember 20

Original dating 

G. uff sante Thomas des heyligen aposteln abendt 1491

Notes (charter)

Formal description 

Ausfertigung, Pergament mit stark versehrtem Siegel: Durchmesser 2,1 cm, im Siegelfeld ein Schild mit einem aufgerichteten Steinbock, Umschrift: 's(igel) fr(...)on rode' (...)'. - Rückvermerk des Dekans Mechtel um 1600

Information / Notes

Additional information 

Struck, Chorherrenstift St. Georg Limburg, Nr. 1299

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Original Urkunde