HHStAW Fonds 12 No U 49

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Charter

Identification (charter)

Short regestum 

Cone Schultheiß, Schöffe zu Limburg, und seine Frau Else bekunden, daß sie für die 20 Mark Limburger Währung, die die + Frau Else Rudeln, Base des Ausstellers, den Nonnen zu Bärbach ('zu der Berp-') zu einem Seelgerät ausgesetzt hat, demselben Konvent ihren Hof zu Freiendiez mit Zubehör verschrieben haben, der vor Zeiten dem + Henrich Monich, Bürger zu Mainz, gehörte und den jetzt Hartmut von Altendiez von den Ausstellern besitzt und von dem jährlich 17 Malter Korngülte und 1/2 Malter Erbsen fallen. Diese Gülten soll man dem Konvent jährlich am 8. September entrichten. Die Aussteller können stattdessen auch die 20 Mark an dem Termin bezahlen. Die Gülte ist je die Mark mit 12 Mark ablösbar. - Es siegeln der Aussteller, Junker Johann, Herr zu Limburg, und Bürgermeister, Schöffen und Rat der Stadt Limburg mit dem Siegel der Stadt.

Dating 

1373 Januar 21

Original dating 

D. ipso die beate Agnete virginis 1372 secundum stilum Treverensem

Notes (charter)

Formal description 

Ausfertigung, Pergament von der Hand des Limburger Stadtschreibers Thilemann Ehlen von Wolfhagen, mit drei Siegeln: 1. versehrt, Durchmesser 1,9 cm, im Siegelfeld ein Dreiecksschild, der zwei schräg gekreuzte, gestürzte Schwerter und oben dazwischen eine ausgerissene junge Eiche mit drei Blättern zeigt, Umschrift: '(..)ONRADI D(I)C(T)I SCHVL(..)'. 2. Stark versehrtes Helmsiegel des Herrn von Limburg. 3. Stadtsiegel von Limburg (Typ II). - Rückvermerk (um 1500): 'Der eirste bryp van deme hobe zu Dytze'. - - Druck: Wyß, Die Limburger Chronik 125 Nr. 9

Information / Notes

Additional information 

Struck, Klarissenkloster Bärbach, Nr. 57

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Mikrofiche Abzug des Rollfilms nach der Sicherungsverfilmung
Detail page Original Urkunde
Detail page Sicherungsfilm konvertierter Rollfilm (1993)