HHStAW Fonds 40 No U 510

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Charter

Identification (charter)

Short regestum 

Irmgart, Witwe des jungen Hermann von Humbach, Bürgerin zu Limburg, bekundet, daß Herr Heinrich Rode, Vikar im Stift Limburg, dem ihr + Mann und sie 116 Mark Pfennig guter Limburger Währung schuldeten, alle ihre Güter inner- und außerhalb von Limburg, die sie vermöge der darüber ausgestellten Urkunde für ihre Schuld verpfändet hatten, im Gericht vor Cone Schultheiß, Schultheiß zu Limburg, im Klagewege gewann. Ihre Verwandten ('frund') haben nun mit ihm vereinbart, daß er allein um Gottes willen ihr alle Güter öffnete und vor dem Gericht in Limburg vor jenem Schultheiß zurückgab außer dem Weingarten genannt das 'Steynenhus', mit allem Recht und Zubehör, jenseits der Lahn zwischen dem genannten Cune Schultheiß und Otto Knappe gelegen, mit dem er sich für die Schuldsumme begnügen will. Sie gesteht zugleich für ihre Erben dem Vikar das Recht zu, über den Weingarten, in den er durch das Gericht eingesetzt ist, wie über Eigentum zu verfügen, und gelobt, diesen Vertrag zu halten, weil alles im Gericht zu Limburg ergangen ist. - Schiedsmänner ('redeslude') und Weinkaufsleute: Herr Johann von Lohrheim ('Lairheym'), Kantor ('senger') im Limburger Stift; Heinrich Wiße, Schöffe; Dyle 'Zyomolff', Hermann Witferber, 'Heyntze' von Seelbach, Bürger zu Limburg, und viele andere ehrbare Leute. - Siegel des genannten Herrn Cune, Schultheiß zu Limburg.

Dating 

1378 August 7

Original dating 

Actum et d. 1378, in crastino Syxti pape et martiris

Notes (charter)

Formal description 

Ausfertigung, Pergament mit 1 Siegel. - Rückvermerk (14. Jh.): 'Littera Pellificis de vinea ultra Logenam prope vineam Ottonis Knappen'

Information / Notes

Additional information 

Struck, Chorherrenstift St. Georg Limburg, Nr. 651

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Original Urkunde