HHStAW Fonds 74 No U 594

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Charter

Identification (charter)

Dating 

1404 Juli 3

Original dating 

(Anno domini millesim)o quadringentesimo quarto, in crastino nove solempnitatis visitationis beate M(arie virginis)

Notes (charter)

(Long) regestum 

(Dietrich) von Gottes Gnaden (verhengeniß) Abt des Klosters Marienstatt, grauen Ordens Kölner Diözese, und der Konvent daselbst bekunden, daß sie sämtlich ein- und abermal zu Rat gingen, um Nutz und Bestes ihres Klosters zu prüfen, und daraufhin Herrn Clays (Biischouer), Vikar im Stift Wetzlar, und seinen Nachfolgern am Altar der heiligen Barbara, wo man die Frühmesse hält, ihr Haus zu Wetzlar binnen der Ringmauer in der Judengasse erblich verliehen haben gegen 6 Tournosen guter Währung jährliche Gülte, fällig zu Martini, die er ihnen mit Einwilligung des Kapitels des vorgenannten Stifts unter dessen Siegel verbriefen soll.

Sealer 

Siegel des Abts und des Konvents.

Formal description 

Ausfertigung Pergament, durch Mäusefraß oben und unten links versehrt, von beiden Siegeln das 1. (des Abts) ab, 2. stark versehrtes Konventssiegel - Rückvermerk (15. Jh.): De 6 tn. de altare in Wetflar de vicario Nicolao et eius heredibus

Information / Notes

Additional information 

Struck, Kloster Marienstatt, Nr. 750

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Original Urkunde