HHStAW Fonds 12 No U 59

  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Charter

Identification (charter)

Short regestum 

Schwester Lyfmut, Äbtissin des St. Klarenordens zu St. Salvator in Bärbach ('in der Berp-'), Trierer Diözese, und der Konvent daselbst bekunden, daß Heinrich Großkopf, Bürger zu Balduinstein ('Balden-'), und dessen Frau Demut ihnen zu einem ewigen Testament für sich, 'Krisme', die + erste Frau jenes Heinrich, die Kinder beider Seiten und ihre Altvordern 1 Mark Pfennig ewiger Gülte gegeben und aufgetragen haben, die Heinrich, Heidenreichs Sohn, und dessen Frau Demut denselben zu reichen pflegten. Diese sind damit in die Bruderschaft des Klosters eingetreten ('hant sich damide gebrodert zuo unseme gotshuse') und nehmen tot und lebendig an allem Guten teil, das dort geschieht. Die Aussteller sollen die Gülte niemals verkaufen oder versetzen und die Jahreszeit jener Eheleute an den vier Quatembern ('fronefasten') mit Vigilien und Messen begehen, wie deren erste Urkunde besagt. Dazu haben dieselben ihre Grablege in dem Kloster erwählt. Wenn Gott über sie gebietet, so sollen die Aussteller deren Leichen mit ihrem Wagen holen, sie in der Kirche vor dem Altar St. Johannes des Täufers begraben und ihr Gedächtnis mit Gottesdiensten ('den gotlichen ampten'), wie im Kloster üblich, begehen. - Siegel des Konvents.

Dating 

1377 Oktober 8

Original dating 

D. 1377, feria quinta infra octavam beati Francisci

Notes (charter)

Formal description 

Ausfertigung, Pergament mit versehrtem Konventsiegel. - Rückvermerk (um 1500): 'Grozkop'

Information / Notes

Additional information 

Struck, Klarissenkloster Bärbach, Nr. 69

Representations

Action Type Name Access Info
Detail page Mikrofiche Abzug des Rollfilms nach der Sicherungsverfilmung
Detail page Original Urkunde
Detail page Sicherungsfilm konvertierter Rollfilm (1993)