HStAM Fonds 153/15

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Fonds

Serie

Bezeichnung

Schulen

Identification (short)

Title 

Martin Luther-Schule Marburg

Life span 

1838-2001

Fonds data

Custodial history 

Acc. 2012/114, Acc. 2019/44, Acc. 2020/8 (Zugang ca. 2018)

History of creator 

Am 8.10.1838 wurde in Marburg eine zweiklassige Realschule gegründet. Das erste Schullokal befand sich Am Grün 3, 1852 folgte ein zweites Schullokal in der Nicolaistr. 4. 1854 erfolgte die Weiterentwicklung zur dreiklassigen Schule mit dem dritten Schullokal am lutherischen Kirchhof. Bis 1878 entwickelte sich daraus eine vollberechtigte Bürgerschule (Knabenschule). Ab 1882 wurde die Schule als Realprogymnasium (Knabenschule) bezeichnet, 1899 erfolgte die Gründung der Oberrealschule mit gleichzeitigem Einzug in das neu errichtete Gebäude am Biegen. 1907 bestand die Schule aus Oberrealschule (Französisch, Englisch) und Realgymnasium (Französisch, Latein, Englisch). 1933 wurde die Schule in Adolf-Hitler-Schule umbenannt, seit 1945 fungierte sie wieder als Realgymnasium. 1957 erfolgte die Umbenennung in Martin-Luther-Schule, 1969 wurde die Koedukation eingeführt. 1988 feierte die Schule ihr 150-jähriges Bestehen und 1999 das 100-jährige Gebäudejubiläum der Schule, die in den Jahren 200 und 2010 baulich erweitert wurde.

Includes 

Verwaltungsakten: Organisation, Personal, Schüler, Unterricht, schulische Veranstaltungen;
Prüfungsakten (überwiegend Abiturprüfungen 1930-1932,1945-1959,1971,1981,1991)

Finding aids 

Arcinsys-Datenbank

2,00 MM (v.a. Prüfungsakten und Personalakten) unerschlossen

Further information (fonds)

Extent 

10,75 MM

Information / Notes

Additional information 

Letzte Aktualisierung: 03.04.2020