HStAD Fonds O 59 Woerner

  • Show associated objects
  • Print
  • Create link
  • Send
  • Improve

Description: Fonds

Identification (short)

Title 

Nachlass Woerner

Life span 

1816-1918

Fonds data

Essay 

Karl Woerner (geb. 1873-10-24, gest. 1938-07-29) verpflichtete sich 1898 in Deutsch-Südwest-Afrika als Leutnant der Schutztruppe. Durch die dortigen Gegebenheiten (Höhenlage etc.) erkrankte er an Malaria und an einer Herzerkrankung. Aus gesundheitlichen Gründen musste er Deutsch Südwestafrika 1904 verlassen und nach Deutschland zurückkehren.

Custodial history 

Der Nachlass von Karl Woerner (1873-1938) aus Darmstadt, 1898-1904 Leutnant bei der deutschen Schutztruppe in Deutsch-Südwestafrika, wurde dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt in zwei Ablieferung in den Jahren 2018 und 2019 von seinem Enkel Kurt Koginna geschenkt (AZB 145/2018 und 39/2019). Ein Nachtrag zum Verbleib der Gegenstände der Sammlung wurde im April 2020 (55/2020) ergänzt.

Includes  u.a.

Familienpapiere einzelner Familienmitlieder Woerner, Fotografien und Literatur

Literature 

Eva Haberkorn, Eine Speisekarte mit rassistischem Menschenbild. Die Verabschiedung des Karl Wörner nach Deutsch-Südwestafrika, in: "Archivnachrichten aus Hessen" Nr. 21/1 2021, S. 63-66

Finding aids 

Online-Datenbank Arcinsys

Vorwort von Shiwa Mozayani, September 2020

Further information (fonds)

Extent 

1,125 m

Archivist in charge 

Eva Haberkorn

Person in charge 

Shiwa Mozayani